FANDOM


Nachfolger

Hier ist der Nachfolger!

Schimmernder Stern

Widmung

{{{Name}}}
Autor Schneefrost
Illustrator Schneefrost
Veröffentlichungsdatum 16.2.2016
Veröffentlicht von Schneefrost
ISBN Sternengefunkel
Buchserie
Vorgänger
/
Nachfolger
Schimmernder Stern
»Mia wir lieben dich immernoch! Egal wie schrecklich duverstorben bist! Wir lieben dich und haben dich für immer ein unseren Herzen!«

Die Katze einer Oma namens Mia wurde angefahren. Kurz vor ihrem Tod versammelten sich die anderen Katzen: Grisu, Naomi, Flicka und sogar Fleck der sich eigentlich nicht um das Wohl andere Katzen kümmerte, um die Kätzin mit einer gequetschten Lunge, einem Gebrochenen Kiefer und einem Hirnschädeltrauma. "Mia wir denken immer an dich! Du warst unser Sonnenschein!«

Handlung+Widmung

Ich vermisse meine geliebte Mia sehr. Diese Geschichte soll an sie Gedenken!

Es geht um Sonnenschein(Mia) die ein Junges vor dem Tod rettete es ist eine kurze Geschichte über ihr Leben wie ich es mir bei ihr als WarriorCats vorstelle!

Geschichte:

Sonnenschein trabte aufgeregt neben Mondschatten und ihrem treuen Gefährten Sandrabe her. "Wann brechen wir endlich auf?", fragte sie ungeduldig.

Mondschatten schnurrte belustigt ihrer Freundin zu. Sandrabe tat das selbe wie seine Schwester.

Der getigerte Kater drückte sich fest an sie.

Endlich trat Sonnenstern aus seinem Bau. Alle Katzen die mitkommen sollten waren schon vor dem Lager.

Sandrabe sah seinen Vater bewundernd an. Sonnenschein schnurrte mit und die seichte Abendsonne glimmerte in ihrem wunderschönen Schildpattfarbenem Fell.

"Wir werden gute Neuigkeiten haben!", schnurrte Mondschatten stolz. Sonnenschein nickte und tappte in der Mitte von ihrer Freundin und Sandrabe her.

Sonnenstern führte die Katzen die im Lager auf ihn gewartet hatten nach draußen.

Dort vereinigten sie sich mit den Katzen die draußen gewartet hatten und schließlich ging es los.

Das erste mal als Kriegerin auf einer großen Versammlung! Mit guten Neuigkeiten: 6 Starke und gesunde Junge im Lager, genug Beute für alle!, dachte sie zufrieden

Schimmerpelz kam zu ihnen. Sein Pelz schimmerte wie seinem Namen geheißen.

Früher liebte ich Schimmerpelz... bevor ich Sandrabe kennenlernte.

Sonnenschein und Sandrabe waren nicht im Clan geboren.

Sonnenschein hatte die ersten 2 Monde als Hauskätzchen verbracht, den Rest war sie im Clan.

Sandrabe war früher ein Streuner. VOR dem Streuner war er StrumClan-Schüler.

Sie seufzte.

Sandrabe drückte seine warmen Flanken beruhigend an sie.

"Ich liebe dich!", schnurrte er

"Und ich dich auch!", schnurrte sie zurück.

Sie überquerten schnell einen riesigen Donnerweg und gelangten zum Felsenplatz.

Überall waren große Felsen. Der größte war in der Mitte. Ringsum waren vier andere. Zwischen den vier anderen und dem größten waren noch zwei mittelgroße.

Sandrabe, Mondschatten, Schimmerpelz, Sonnenschein und die anderen aus dem BlattClan kletterten auf den Stein der am nächsten zu ihrem Territorium war.

Mondschatten, Sonnenschein und Sandrabe, traten nach ganz vorne.

Die restlichen Clans gingen auf ihre Felsen. danach kletterten die vier Zweiten Anführer auf ihren Felsen, die Heiler mit ihren Schülern folgten.

Und zum Schluss sprang ein Anführer eleganter als der andere auf den Felsen in der Mitte.

Spinnnenstern die Anführerin des KräuselClans trat vor.

"Wir wollen heute keine Zeit verlieren!", miaute sie laut und bestimmt. "Heute fängt Glutstern an, darauf folgt Silberstern, ich und zum Schluss kommt Sonnenstern!"

Glustertern aus dem SäuselClan trat vor und erzählte von Streitigkeiten an der Grenze mit dem SturmClan.

Silberstern erzählte von 2 starken Jungen dem StrumClan-Lager.

Spinnnenstern vom KräuselClan trat vor und erzählte von zwei neuen Schülern.

"Rabenpfote! Tiegerpfote!", riefen alle Katzen laut.

Nun kam Sonnenstern an die Reihe und trat vor.

"Wir haben 6 Starke Junge in unserem Lager ruhen! Außerdem sind 3 Krieger ernannt worden. Bitte ein kräftiges Geheul für Mondschatten!!!"

"Mondschatten! Mondschatten! Mondschatten!", heulten alle Katzen. Mit einem freundlichen Blick musterte Sonnenschein die Kätzin.

"Auch Sandpfote hat endlich seinen Kriegernamen bekommen! Er heißt nun Sandrabe!"

"Sandrabe! Sandrabe! Sandrabe!", kreischten alle Katzen durcheinander, wild aber freundlich.

Sonnenschein schmiegte sich an ihren Gefährten.

"Ihr kennt alle die mutige Sonnenpfote, die vier Junge (Eins aus jedem Clan) gerettet hat. Auch sie erhielt vor zwei Sonnenaufgängen ihren wundervollen Kriegernamen Sonnenschein!", schnurrte Sonnenstern so laut das alle es hören konnten.

"Sonnenschein! Sonnenschein! Sonnenschein! Sonnenschein!", riefen alle begeistert. Vor Freude sprang sie auf.

Scham brannte unter ihrem Pelz als sie Schimmerpelz anstieß der umkippte.

Schnurrend setzte er sich wieder auf.

"Die Versammlung ist beendet!", miaute Spinnnenstern laut.

Freudig kletterten die drei Freunde von dem großen Felsen hinunter.

Als alle aus dem BlattClan wieder Versammelt waren sprang Sonnenstern von seinem Platz auf dem riesigen Felsen in der Mitte und sprang mit eleganten Sätzen zu ihnen und führte sie schnell zu dem großen Donnerweg.

(Dort passierte es:´( ........ )

Alle Katzen waren schon drüben außer die drei Freunde. Monster rasten wie wild über den Weg.

Ein kleinlautes kreischen zog Sonnenscheins Aufmerksamkeit auf sich. Ein großes Monster raste auf es zu.

Sonnenschein stocke der Atem.

Tu es nicht!, die Stimme einer Katze hallte in ihrem Kopf. Sie weigerte sich und sprang los.

Schnell wie der Wind rannte sie über den harten Donnerweg. Es dauerte lange bis sie an dem Junge war.

Das Monster kam Gefährlich nahe.

"Nein! Sonnenschein!", kreischte Sandrabe und sah sie verzweifelt an. Sein Blick brannte sich in ihren Pelz ein.

"Komm sofort zurück!", schrie auch Mondschatten.

Im letzen Augenblick schoss sie vor und stieß das Junge an den Gras-Streifen wo Sonnenstern und seine Katzen hockten.

Sie selbst spürte einen unerschütterlichen und unaufhaltbaren Schmerz in der Flanke und in den Pfoten.

Ihr Kopf wirbelte herum und sie sah wie ihre Pfoten unter den Schwarzen Pfoten den Monsters verschwanden.

Langsam ganz langsam - so fühlte es sich an - rannte das Monster weiter und über ihren Kopf...

Sie spürte das selbe nochmals und sie schloss die Augen.

"Sonnenschein!", schrie eine Stimme.

Sonnenschein konnte ihre Augen nicht öffnen. Sie war schon auf dem Weg in den SternenClan

ZUKUNFT:

Sonnenschein leckte Sandrabes Sternenüberfülltest Fell.

"Endlich bist du bei mir!", schnurrte sie.

"Trotzdem. Es tut mir leid", miaute Sandrabe.

"Es war doch klar das du mit Rehschweif Junge bekommst", flüsterte sie.

Plötzlich schien ein heller schein über die Katzen.

"Eine Neue Katze kommt! Wer ist es nun?", miaute alle Katzen durcheinander.

Sonnenschein sah erwartungsvoll in den Schein.

Eine hübsche Kätzin mit cremefarbenem Fell und Reh-Farbener Tiegerung trat heraus. Sie sah jung und frisch aus

"Rehschweif!", schrie Sandrabe.

"Jetzt musst du dich entscheiden...", miaute Sonnenschein leise in sein Ohr. Sie spürte seine Verzweiflung.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.